Aesthetic Perfection

Running Order Slot:

Tag: 15.02.2020

Bühne: Mainstage

Zurück zur Übersicht
Aesthetic Perfection

Biography

Mittlerweile zählt  Aesthetic Perfection zu einem der angesagtesten Electro-Acts überhaupt. Wenn es einen Musiker gibt, der sich nach fast 20 Jahren musikalischen Schaffens noch immer stetig weiterentwickelt und für den Stillstand keine Option ist, dann handelt es sich um Daniel Graves. Mit seinem Elektronik-Musikprojekt Aesthetic Perfection, welches er im Jahr 2000 in Hollywood zum Leben erweckte, schlug Graves im März 2019 erneut zu und veröffentlichte mit „Into the Black“ das mittlerweile fünfte Aesthetic-Album. Daniel Graves hat sein Projekt über die Jahre konstant weiterentwickelt und bedient innerhalb der elektronischen Musik erfolgreich eine Nische. Seine Nische. Fans tritt Graves auf Augenhöhe gegenüber und sucht regelmäßig den Dialog. Als unabhängiger Künstler wird er zudem nicht müde, auf die Schattenseiten der Musikindustrie hinzuweisen. Daniel Craves - weiß die Electrogilde zu begeistern und geht seinen musikalischen Weg zielstrebig.  Musikalisch vereint der US-Boy ein Stück aggressive, groovige EBM-Klänge mit einem guten Schuss Electro-House. Der Name leitet sich vom Ort ab, an dem Daniel Graves sein Projekt gründete: Hollywood, die Welt der Stars und Sternchen, des Glamours, "der kosmetischen Chirurgie und der falschen Freunde" - eben der künstlichen ästhetischen Perfektion. Der Name passte einfach wie die Faust aufs Auge zu einer Band aus Tinseltown (ein Nick für Hollywood).

Discography

  • 2005 - Close To Human
  • 2008 - A Violent Emotion
  • 2011 - A Beauty Destroyed
  • 2014 - Til Death
  • 2015 - Imperfect
  • 2015 - Blood Spills Not Far From The Wound
  • 2019 - Into The Black

Videos