No More

Running Order Slot:

Tag: Freitag 17.02.2023

Zeit: tba.

Bühne: 2nd Stage

Zurück zur Übersicht
No More

Biography

Die Band No More wurde bereits 1979 in Kiel gegründet, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegten. Die Band löste sich 1986 auf, als die 80er zu sehr 80er waren. Ende 2008 kamen No More schließlich zurück, jedoch verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz. Diese ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus, sondern produzieren fleißig neues Material. Längst sind sie ihrem 1980 Klassiker "Suicide Commando" entwachsen. Im Oktober 2022 erschien ihr neuestes Album „Kissin’ In The Blue Dark" - 29 Songs of Love, Lust & Loss. Auf dem E-Only präsentieren sie Euch ihre Mischung aus Post-Punk, Pop und Electronica und werden damit sicher für viel Bewegung im Publikum sorgen.

Discography

  • 1981 - French Kisses
  • 1982 - A Rose Is A Rose
  • 1986 - No More
  • 1987 - Hysteria
  • 2010 - Midnight People & Lo-Life Stars
  • 2012 - Sisyphus
  • 2015 - The Return of The German Angel
  • 2015 - Silence & revolt
  • 2016 - Touchlight Buddas - Reworked Tracks 2010 - 2015
  • 2020 - The End Of The World
  • 2022 - Kissin `In The Blue Dark

Videos